Ab in die Wanne

Verwöhnprogramm Badewanne

Oder - wie Badewannen zum Luxusobjekt wurden

Wieder ein Geburtstag und wieder eine Packung Badesalz und Badeperlen als gutgemeintes Geschenk einer lieben Freundin dabei. In einer Zeit in der Platz und Ruhe Mangelware sind, sind unsere heimischen Badezimmer meist nur mehr mit Duschen ausgestattet. Ein Urlaub muss her, damit wir im Hotel mal wieder genüsslich in der Wanne weichen können!

Ein Vollbad ist nicht nur entspannend sondern auch heilsam. Schon in der Antike wurden mit Wasser in der sogenannten Balneotherapie verschiedene Beschwerden gelindert. Heute kennen wir Thermalbäder, Kneippgüsse, Saunen, Baden, Dusche und das im Hotel vereint im Wort SPA. Der Begriff kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Sanus per aquam = Gesundheit durch Wasser.

Nach einem winterlichen aktiven Tag will ich manchmal nur ein Bad in den privaten vier Wänden. In den LEBE FREI Suiten gibt es neben einer freistehende Badewanne sogar eine private Sauna. Damit das Wasser seine gesundheitsfördernde Wirkung voll entfalten kann, sind beim Baden aber ein paar Regeln zu beachten:

  • Die Wassertemperatur darf nicht zu kalt und nicht zu heiß sein. Zu heißes Wasser belastet den Kreislauf unnötig. Das optimale Bad ist 36 bis 38 Grad heiß.
  • Die Zimmertemperatur auf 25 Grad einstellen und sich nach dem Bad schnell in einen der bereitgestellten flauschigen Bademäntel einhüllen.
  • Für richtige Wirkung sollte der ganze Raum zum Erholen einladen: Warmes indirektes Licht, Kerzen, ruhige Musik und eine gute Tasse Tee.
  • Auch auf die Dauer kommt es an. Mindestens 5 Minuten sollte ein Bad dauern damit der Stoffwechsel und die Schweißproduktion angeregt wird, sich die Poren öffnen und Schadstoffe ausgeschieden werden. Nach 10 bis 15 Minuten sollten man aber aus der Wanne raus um einer Belastung des Kreislaufs vorzubeugen.
  • Am Besten nach dem Bad noch 20 Minuten ruhen und einfach wohlfühlen.

Richtige Genusslöwen peppen ihr Bad noch mal auf. Durch Badezusätze mit Kräutern können ersten Erkältungserscheinungen vorgebeugt werden, Lavendel und Ingwer helfen bei Nervosität, Eukalyptus und Latschenkiefer wirken belebend, Heublume regt den Stoffwechsel an und lindert Gelenksschmerzen. Für den besten ‚Beauty-Effekt‘ kann man dem Badewasser Milch oder Buttermilch zugeben, Molke und Olivenöl sorgen für eine wohlriechende und gesunde Haut.

Also, was mache ich jetzt mit den sich immer mehr anhäufenden geschenkten Badezusätzen? In meinen altbewährten Reisekoffer einpacken, Suite im Hotel der Löwe buchen und … NIX WIE AB IN DEN URLAUB UND  IN DIE WANNE!!!

Luxus Pur by Barbara